@ 2016 by Markus Koeck

September 9, 2018

May 17, 2018

April 29, 2018

April 29, 2018

April 20, 2018

April 9, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Los Glaciares N.P.

December 28, 2017

Einer der wohl bekanntesten und schönsten Nationalparks Argentiniens in Patagonien ist der Los Glaciares Nationalpark. Nach viel Pampa die letzten Tage freuen wir uns wieder auf Berge. Und was für welche! Der Fitz Roy gilt als der schönste Berg Südamerikas. Ich weiß nicht ob es stimmt, es ist zumindest der beeindruckenste bisher. Am Fuße des Massivs liegt die Kleinstadt El Chalten, die ausschließlich vom Trekking Tourismus lebt. Deshalb haben wir hier auch Paulis All Terrain Reifen gegen unsere Bergschuhe getauscht und haben ein paar „einfache“ Hikes unternommen. Dass unsere Schuhe irgendwie nach dem Villarica-Abenteuer nicht mehr so sehr passen, haben wir einfach negiert – das wurde sogleich mit heftigen Blasen an den Fersen und Zehen belohnt. Aber die Ausblicke bei den Lagunen vor dem Cerro Torre und dem Fitz Roy entschädigen für viel.

 

Nach 3 Tagen Trekking und ein bisschen Weihnachten auf einem wunderschönen Platz, fahren wir weiter in den südlichen Teil des Nationalparks. Dort kalbt der Perito Moreno Gletscher in den Lago Argentino. Wirklich erstaunlich welche Massen an Eis hier bewegt werden. Mittlerweile hat die Gletscherfront bereits die Halbinsel mit dem Besucherzentrum erreicht, so dass der Südteil des Sees keine direkte Verbindung mehr zum Nordteil hat. Der Gletscher wächst also. Als einziger wohlgemerkt. Übernachtet haben wir dann in der etwas größeren Stadt El Calafate, wo es erstmals in Argentinien brauchbares Internet gibt.

 

The best known national park in argentinean part of Patagonia is the Los Glaciares National Park. After a couple of days out in the Pampa we were glag to have mountains again. But which mountains! Just great Fitz Roy and Cerro Torre, really stunning mountain view. So we decided to make some hikes around, not taking in account, that our shoes do not fit as good as they should after the Villarica adventure. This ended up with a lot of blisters – but it was worth the pain.

 

Finally, after three days of hiking we headed south again to the Perito Moreno Glacier. It is great to see the Glacier fading into Lago Argentino. This glacier is the last which is growing year to year. At the end of the day we went to El Calafate to our camp-spot where we had „useable“ internet the first time, since we were in Argentina.

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Archiv